Der Jugendclub Rehefeld e.V.

Seit 1997 treffen sich nun schon regelmäßig Jugendliche im Alter von 14 bis 28 Jahren aus Rehefeld und den umliegenden Ortschaften im Jugendclub Rehefeld e.V.. Uns stehen drei Räume zur täglichen Verfügung. Davon werden zwei als Aufenthaltsräume genutzt. Mit viel Liebe und Ausdauer wurde von uns der Barraum eingerichtet, in dem sich eine Bar Marke Eigenbau befindet.

Durch unsere gemeinsame Begeisterung für das Motorradfahren und die Musik unternehmen wir vor allem in den Sommermonaten jede Menge interessante Touren. Diese lassen sich prima mit den vielen Musikveranstaltungen, die alljährlich in Sachsen stattfinden, verbinden. So sind wir zum Beispiel schon Dauergast beim Motorradtreffen in Schleiz oder beim Wintertreffen auf der Augustusburg.

Seit 1998 organisieren wir, der Jugendclub Rehefeld, unser eigenes Musikevent. Im Juli findet alljährlich unser nun schon legendäres Wildschweingrillen statt. Was zunächst zaghaft begonnen hatte, wurde im letzten Jahr zu einem Rockkonzert mit 2 Bands erweitert. Den 300 Gästen, die wir begrüßen durften, wird neben den kulinarischen Genuss von erzgebirgischem Wildschwein am Spieß, auch gute Musik und Romantik am Lagerfeuer geboten. Allen, die vor lauter Müdigkeit den Heimweg nicht mehr antreten wollen, steht immer ein Plätzchen auf der Wiese zum Zelten zur Verfügung.

Wir vom Jugendclub Rehefeld sind auch anderweitig aktiv. Vor Ostern und in der Vorweihnachtszeit treffen wir uns zum Bastelnachmittag mit Rehefelder Kindern in den Clubräumen, um noch das eine oder andere Geschenk für Freunde und Familie zu gestalten. Anlässlich des Dorffestes 2001 organisierten wir das "Seifenkistenrennen auf dem Donnerberg". Obwohl sich nur drei mutige Rehefelder Kinder auf das "gefährliche" Abenteuer eingelassen haben, kannte die Begeisterung der Zuschauer keine Grenzen. Im Jahr 2002 konnten wir schon 8 Teilnehmer aus nah und fern verzeichnen, die auch alle mehr oder weniger bis ins Ziel rollten. Besonders klasse war der Viersitzer der "Motorsportfreunde Rehefeld", der als erster ins Ziel kam. Der Preis für das beste Gefährt ging an den Konstrukteur einer als Trabi umgebauten Badewanne.         

Doch nicht jeden Tag passieren so aufregende Dinge in Rehefeld, denn wir Jugendlichen wollen uns auch einfach mal gemütlich zum Sonntagskaffee im Club treffen oder auf andere Weise die Seele baumeln lassen. So haben wir zum Beispiel im Februar 2001 "Young Beat" aus Meißen eingeladen, um mit ihnen einen Bandworkshop durchzuführen. Jeder Interessierte hatte so die Möglichkeit sich am Schlagzeug auszutoben oder einen Grundkurs im Gitarrespielen zu erhalten. An diesem Abend wurden so einige musikalische Talente entdeckt.

Unglaublich viel Spaß hatten wir auch letzten Sommer beim Paddelwochenende auf der Freiberger Mulde. Die Boote mussten teilweise durch den Fluss getragen werden, hinter verloren gegangenen Paddeln sind wir hinterher gejagt und zu guter Letzt haben wir am Abend versucht bei strömenden Regen ein Lagerfeuer zu entfachen.

Sehr viel Zuspruch haben auch Reise-Diavorträge über Ecuador und Bolivien gefunden. Aber solche Veranstaltungen sind eher etwas für kalte Winterabende gedacht, an denen wir nicht auf der Eisbahn beim Schlittschuhlaufen, am Skilift oder beim Nachtrodeln zu finden sind.