Schalmeienkapelle der Feuerwehr Rehefeld e.V

Am 1. Mai 1960 bekam die FFw Rehefeld, da sie unzählige, freiwillige und unentgeltliche Aufbaustunden für den ort geleistet hatten, eine größere Geldsumme von der Gemeinde. Von diesem Geld wurden dann die Instrumente gekauft. Auch Einwohner von Rehefeld steuerten einen Geldbetrag zum Kauf der Instrumente bei. Obwohl die Instrumente einen recht imposanten Eindruck erwecken, sind sie leicht zu erlernen und erfordern keine umfangreiche Notenkenntnis. Der 1. Übungsleiter, Georg Rehwald, war schnell gefunden. Er hatte als Einzigster im Ort eine musikalische Ausbildung und trug maßgeblich zur raschen Entwicklung der Schalmeienkapelle bei.

Nachdem die ersten Instrumente eingetroffen waren, begannen am 16.06.1961 mit 13 Kameraden der erste Übungsabend. Es galt jedoch nicht nur die Instrumente zu beherrschen, sondern auch die Notenlehre stand auf dem Übungsprogramm. Da es zur damaligen Zeit noch keine Vervielfältigungsmöglichkeiten gab, musste jeder vom anderen die Noten abschreiben, was viel Zeit in Anspruch nahm. Doch schon bald konnten die ersten Titel gespielt werden und unsere Schalmeienkapelle spielte am 19.09.1961 vor Publikum.

Durch die gute Arbeit des Kameraden Rehwald, der die Kapelle 30 Jahre leitete, wurden relativ schnell gute Erfolge erzielt. Unsere Schalmeienkapelle wurde weithin über die Ortsgrenze bekannt und eine gefragte Kapelle zur Unterhaltung an Feiertagen, Frühschoppen oder Baudenabenden in den Ferienheimen der Umgebung.

Im Jahre 1963 stellte sich die Kapelle zum ersten Musikausscheid, wo in Pirna von 11 Schalmeienkapellen der 1. Platz von uns belegt wurde. In den zurückliegenden Jahren stellte sich die Kapelle immer wieder neuen Wettbewerben und konnte immer gute Ergebnisse erreichen.

Aber die wohl schönsten Erfolge konnte unsere Schalmeienkapelle erst nach der Wende erzielen. Zum Musikausscheid der Feuerwehrkapellen von Sachsen 1999 in Markneukirchen wurde ein 1. Platz von uns belegt. Mit ganz besonderem Stolz erfüllt jedoch alle Mitglieder der Kapelle das Erreichen einer Bronzemedaille in der Oberstufe beim Bundesdeutschen Musikausscheid der Feuerwehrkapelle 2000 in Augsburg.

Diese Ergebnisse waren uns zugleich Ansporn, weiter zu üben und die Kapelle als festen Bestandteil unseres Dorflebens zu erhalten. Obwohl wir auch in Zeiten der Wende Zweifel hatten, ob denn unsere Musik noch gefragt ist, konnte uns nur der eiserne Wille "Wir machen weiter und halten zusammen" dazu führen, dass wir 2001 unser 40jähriges Jubiläum feiern konnten.

Mittlerweile hat sich unsere Kapelle auf 28 Kameraden und Kameradinnen vergrößert, die sich wöchentlich zur Probe treffen und auch zu zahlreichen Auftritten musizieren. Unser Repertoire umfasst neben Marschmusik auch Walzer, Polka und Titel aus Rock und Pop. Die Schalmeienkapelle bestimmt maßgeblich das Vereinsleben in unserem kleinen Dorf mit rund 230 Einwohnern.

Ansprechpartner der Schalmeienkapelle der Feuerwehr Rehefeld e.V. ist Herr Christoph Behrisch (Telefon 035057 / 50 141)