Wandertipps

Mit unseren vorgestellten Wandertipps möchten wir dazu beitragen, Ihr Interesse für unser Osterzgebirge zu wecken, oder vielleicht bereits vergessene Wanderziele in Erinnerung rufen.Haben Sie sich für eine Wanderung entschlossen, ist es empfehlenswert festes Schuhwerk anzuziehen und eine Wanderkarte in den Rucksack zu packen. Bitte beachten Sie auch, dass das Hemmschuhwandergebiet Naturschutzgebiet ist.

Die von uns vorgestellten Wanderungen können natürlich im Winter auch als Skiwanderwege genutzt werden.

Wanderung über den Hemmschuh

Gehzeit:    ca. 1,25 Stunden
Länge:   ca. 4 km
Wanderroute:   Rehefeld - Talstation Sesselbahn - Neurehefeld Grenzübergang - Bergstation - Naturrodelbahn

Der Ausgangspunkt unserer kleinen Wanderung ist an der Talstation der Sesselbahn in Rehefeld (Parkplatz).

Gehen sie den Wanderweg Richtung Grenze, der an der Liftanlage und an der Friedhofskapelle vorbeiführt. Am Ende des Weges gehen sie nach links den Berg hinunter und biegen vor der Brücke rechts ab. Dies ist der Holperbachweg, in dessen Nähe die Weißeritz entspringt. In Neurehefeld angekommen, können Sie nach dem Grenzübergang einen kleinen Abstecher nach Moldava machen.

Für den Rückweg wählen Sie jetzt von Neurehefeld aus den Weg zur Bergstation der Sesselbahn. Dort angekommen haben Sie den Gipfel des Hemmschuh (846 m) erreicht und einen wunderbaren Blick Richtung Kahleberg und Lugsteine. Auf der Naturrodelbahn, im Sommer ein Wanderweg, gelangen Sie nun wieder ins Tal und sind am Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

Rundwanderung um das Hemmschuh- Wandergebiet

Gehzeit:    2,5 Stunden
Länge:   5,5 km
Wanderroute:   Rehefeld, Talstation Sesselbahn - Neurehefeld - Wanderheim und Sporthotel Neuhermsdorf - Rehefeld

An der Talstation der Sesselbahn beginnt die Rundwanderung in Richtung Grenze. Biegen Sie vom Parkplatz aus nach rechts ab auf den Friedhofsweg und laufen bis zur Kreuzung zum Buchenweg. Dort biegen Sie nach rechts ab und kommen nach einem kurzen recht steilen Anstieg nach Neurehefeld. In Neurehefeld wird die Zufahrtsstrasse zum Grenzübergang überquert und entlang der alten Bahnstrecke wandern Sie bis zum SWF (Skisportzentrum, Wanderheim und Sporthotel Freizeitanlagen GmbH) Neuhermsdorf. Dort angekommen haben Sie sich eine Pause verdient.

Nach dieser Rast geht die Wanderung weiter Richtung Kammstrasse. Dazu müssen Sie ein Stück auf der Strasse laufen, bis Sie das Hotel Wettin erblicken. Dort angekommen biegen sie rechts ab und nach ca. 500 m verlassen sie die Kammstrasse nach links. Auf dem Mühlweg wandern Sie dann Richtung Rehefeld. An der Försterei angekommen, gehen Sie nochmals ein Stück auf der Dorfstrasse bis kurz vor einer Brücke. Dort bleiben Sie geradeaus und gelangen auf den alten Schulweg , der Sie wieder Richtung Sesselbahn und somit zum Ausgangspunkt der Wanderung führt.

Wanderung zum Kahleberg

Gehzeit:    ca. 1,5 Stunden (Rehefeld - Kahleberg)
Länge:   5,5 km
Wanderroute:   Parkplatz am Garagenkomplex (Ortsausgang) - Teichweg- vorbei am schwarzen Teich- weiter bis zur nächsten großen Wegkreuzung mit Schutzhütte - dann nach rechts abbiegen und der weiteren Ausschilderung zum Kahleberg folgen

Wenn Sie im Osterzgebirge Ihren Urlaub verbringen, ist natürlich eine Wanderung zum Kahleberg, dem höchsten Berg im Osterzgebirge mit 904m, ein unbedingtes Muss. Der Anstieg zum Kahleberg ist relativ gering, denn der Ort Rehefeld-Zaunhaus liegt schon 750 m hoch und Sie werden den kleinen Anstieg mühelos überwinden. Für Ihre "Anstrengung" werden Sie auf dem Berg mit einer herrlichen Aussicht, bei schönem Wetter bis nach Dresden, belohnt.

Die Kahlebergbaude lädt im Sommer wie im Winter zu einem kleinen Imbiss ein. Auch der Kräuterlikör "Altenberger" schmeckt dort oben auf dem Berg besonders gut.

Für den Rückweg schlagen wir folgende Routen vor:

1. Möglichkeit (ca. 1,5 Stunden) - Schneisse 30 bis Zinnwald-Georgenfeld (Einkehr im Hotel Lugstein) - weiter Richtung Hochmoor - vorbei an den Lugsteinen - auf dem Kreuzweg Richtung Rehefeld

2. Möglichkeit (ca. 1,5 Stunden) - gleicher Weg wie Anstieg, zurück bis Schutzhütte - dann nach rechts weiter auf dem Gabelweg bis zur nächsten linken Wegabbiegung - auf dem Heuweg wandern sie dann bis Rehefeld